ESU control - Historie 

Gegründet wurde ESU control GmbH im Juni 1992 durch Michael Hasecke + Astrid Buss-Hasecke an der Bahnhofstraße 2a in 37269 Eschwege.
Nach mehreren Umzügen innerhalb von Eschwege, wurde im Jahr 2010 ein eigenes sehr modernes Gebäude in Meinhard geplant und bezogen. Dieses sehr spezielle Gebäude wurde auf die eigenen Bedürfnisse zukunftsorientierten zugeschnitten.
Hier wurden die Bereiche Leitstelle, Technik, Planung, Konzeption und Verwaltung zusammengeführt - somit haben wir kurze Wege und dank dieser Struktur schnelle Reaktionsmöglichkeiten zur Umsetzung aller Vorhaben.

werratal logo

 

WFG Logo

 

 


 

1992 - 1995

Gründung ESU® : 1992
Gründer : Michael Hasecke
Geschäftsführer : Astrid Buss-Hasecke und Michael Hasecke
Mitarbeiterzahl : 300 Mitarbeiter (innen) inkl. Kooperationspartner und Auslandsvertretungen

 

Profil des Unternehmens:

1992 Aufbau des Unternehmens ESU® in Eschwege
1993 Aufbau einer Notruf-Service-Leitstelle 24-Stunden rund um die Uhr
1995 Aufbau einer mechanischen Abteilung für Schlösser, Tore, Zaunanlagen und Schranken
1995 Aufbau einer Elektrotechnischen Abteilung für Gefahrenmeldeanlagen analog/digitaler Techniken sowie Videoüberwachungen
1995 Zulassung nach § 78 Sozialgesetzbuch 11 für die eigene Leitstelle auch als Hausnotrufzentrale

1996 - 2003

Profil des Unternehmens:

1996 Mitgliedschaft der Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft e.V. VSW
1996 Aufbau einer der ersten Videofernüberwachungen per ISDN
1996 Zertifizierung DIN EN ISO 9001, Dekra, 9001:2000
1996 1. Zertifizierung Notruf Service Leitstelle Klasse A, VdS A
1998 Ausbildungsbetrieb Werkschutzfachkräfte
2000 CPPA Europe Examination
2000 Meisterbetrieb der Elektrotechnik, Handwerkskammer Kassel
2000 Metallbauer/Schlosserbetrieb, Handwerkskammer Kassel
2002 2. Zertifizierung Notruf Service Leitstelle nach A, B und C mit IS
2002 Ausbildungsbetrieb für Bürokaufleute
2002 erste Kontakte und Besuche in Arabien VAE
2003 Prüfer der IHK für Werkschutzfachkräfte sowie der Fachkräfte für Schutz und Sicherheit

2004 - 2006

Profil des Unternehmens:

2004 Aufbau von Niederlassungen in Frankfurt, Fulda, Wien und Abu Dhabi
2005 Ausbildungsbetrieb für IT Informationselektroniker
2005 ESU® erfindet ein System zur elektronischen Navigation von mobilen Sicherheitseinsatzkräften (Patent 0391 EP ELSYE)
2005 Franchisegeber für Sicherheits- und Dienstleistungsunternehmen
2006 Ordentliches Mitglied im Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen e.V BDWS
2006 Erste Städtepartnerschaft gem. Gefahrenabwehrverordnung
2006 ESU® wird offizieller Partner der Polizei, 2006
2006 Aufbau eines ESU® Callcenters mit der Fachausrichtung "Sicherheitsfragen"
2006 ESU® entwickelt den ESU Controller® mit Partnern
2006 Erste Kontakte in die neuen EU Länder

2007 - 2012

Profil des Unternehmens:

2007

ESU® führt den ESU Controller® ein, der mit Partnern entwickelt wurde
2008 ESU® erhält Großaufträge aus den Vereinigten Arabischen Emiraten
2007 ESU® erntwickelt eine eigene Software zur Steuerung von Energie, Sicherheit und Service
2008 ESU® plant, baut und übergibt eine Central Monitoring Station an einen Kunden in VAE- Emirat Abu Dhabi
2009 ESU® bezieht ein eigenes modernes Betriebsgebäude in Meinhard
2009 ESU® wird Mitglied der Kreishandwerkerschaft/Elektroinnung Werra Meißner
2009 Die SHB Allgemeine Versicherung VVaG schließt mit der ESU GmbH einen Rahmenvertrag zur Absicherung der Filialen des deutschen Bäckerhandwerks
2009 ESU® Geschäftsführer Michael Hasecke wird als Gutachter für das Sachverständigenwesen im Rahmen der Gefahrenmeldetechnik und des gesamten Leitstellenwesen akkreditiert
2010 Mit dem Neubau wurden die neuesten EU-Normen (Europäische Union) für Sicherheitsleitstellen umgesetzt
2011

Unterrichtung an der Akademie des Bäckerhandwerks in Weinheim zur Sensibilisierung des Themas Sicherheit und Prävention. Vortragsserien innerhalb von Erfakreisen und bei Innungen sowie Handwerkskammern, gemeinsam mit NGG und Präventionsberatern der Kriminalpolizei

2012
ESU® nutzt eine eigene NEA zur Absicherung der Leitstelle  und des Gebäudes / Leistung 375 KVA